• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schneidebretter
#1
Hi,

bin

mir jetzt nicht so sicher, in welchem Bereich des Forums ich diese Frage stellen soll, aber

ich denke, es betrifft meine Arbeit im Kiga, also stell ich sie einfach hier rein

...

Welche Schneidebretter (Material) sind zu empfehlen ?

Holz, Kunststoff

oder Glas ??


Danke und lg von sabine <!-- s;-) --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=";-)" title="Wink" /><!-- s;-) -->
  Zitieren
#2
Als

Schneidbretter Kunststoff !!! Wenn diese dann mal "sauig" aussehen, gibt es verschiedene

Möglichkeiten diese zu säubern.

Ich empfehle: gehe zum nächsten Tischler und lass

das Brett durch die Hobelmaschine "jagen". Ist am effektivsten.

Gibt aber auch noch

humanere Methoden.

Also wie gesagt ich würde Kunstoffschneidbretter empfehlen.



Gruß
Drui
  Zitieren
#3
da schließe ich mich gnadenlos

an!!!! <!-- Icon_lol --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Laughing" /><!-- Icon_lol -->
Grüßle
Melanie
  Zitieren
#4
Hi

Sabine,

obwohl ein Fan von Holz, bin ich mittlerweile der Meinung, dass in der GV

Holz nichts mehr zu suchen hat. Diese Aussage habe ich auch von einem Gesundheitsaufseher

gehört, der sämtliche Gegenstände aus Holz (auch die schönen Transportwagen) aus der Küche

einer KiTa verband hat.

Kunststoffbretter sind natürlich bei falscher Behandlung

auch nicht unbedenklich. Deshalb regelmäßig die Oberfläche glätten lassen, bzw. neue Bretter

kaufen.
Wenn ihr in der Einrichtung selber kocht, solltet ihr eine farbliche Markierung

einführen: Rot für die Verarbeitung von Fleisch und Grün für die Verarbeitung von

pflanzlichen LM.

Reinigt die Brettchen möglichst immer erst von Hand mit einer Bürste

und anschließend in der Geschirrspülmaschine. Bei der Reinigung von Hand und Bürste können

Partikel aus den Fugen (die ja immer tiefer werden) entfernt werden und bei der

anschließenden Reinigung in der Spülmaschine werden durch die hohen Temperaturen die

vorhandenen Mikroorganismen abgetötet (setzt voraus, dass ihr nicht das Energieschonprogramm

mit nur 40°C fahrt <!-- Icon_lol --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Laughing" /><!-- Icon_lol --> ).

Glasbretter sind zwar in der Oberfläche glatter und

härter, aber dadurch zerstören sie auch den feinen Grad der Schneidemesser; diese werden

schneller stumpf. Außerdem können Glasbretter bei einem Freiflug zu Boden zerbrechen und

dann habt ihr wieder Glasscherben mit den entsprechenden Konsequenzen <!-- sCry --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt="Cry" title="Crying or Very sad" /><!-- sCry --> .
Grüße von CNN
Mitglied Fachkreis Lebensmittelhygiene; Fachbereich KiGa / KiTa & Co
  Zitieren
#5
Hi,

kann eure Ansicht

nur bestätigen!

Gruß
Gunnar <!-- Icon_cool --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cool.gif" alt="8)" title="Cool" /><!-- Icon_cool -->
  Zitieren
#6
Hallo an

Alle,

ok, ich veranlasse alle Schneidebretter aus Holz zu entfernen !!!

Wir

benötigen sie eigentlich nur bei der Zubereitung des Frühstücksbuffets für die Kids ( das

Mittagessen wird uns fertig zubereitet geliefert).

Bin mir noch nicht so ganz sicher,

was sich im Endeffekt mehr rechnet..Glas oder Kunststoff... ( Kigas/Kitas sind halt arme

Socken und Lebenskünstler <!-- s;-) --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=";-)" title="Wink" /><!-- s;-) --> immer angehalten aus wenig bis nichts was ganz Großes zu

machen )
Vielleicht ist ne Kombi ganz angemessen...
ein paar Größere aus Glas für die

Erzieherinnen....und Kleine aus Kunststoff für die Kiddies, wenn wir gemeinsam Speisen

zubereiten...
Wir werden es austesten <!-- s;-) --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_wink.gif" alt=";-)" title="Wink" /><!-- s;-) -->


Ich dank euch für eure Hilfe
lg

sabine
  Zitieren
#7
Hi Sabine,

das mit den Lebenskünstlern

kennen wir, ich glaube, da ist mittlerweile keiner dagegen gefeit <!-- sCry --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cry.gif" alt="Cry" title="Crying or Very sad" /><!-- sCry --> .
Bei den

Glasbrettern gebe ich zu bedenken, dass sie nicht gut für die Messer sind und das Arbeiten

auf Glas (mit einem Messer) ist auch nicht so angenehm. Ich empfehle die

Kunststoffbrettchen, die man ja dort kaufen kann, wo sie gerade im Angebot sind. Ich denke,

dass diese von der Qualität denen aus dem Großhandel nicht nachstehen. Oder hat da jemand

andere Erfahrungen?
Grüße von CNN
Mitglied Fachkreis Lebensmittelhygiene; Fachbereich KiGa / KiTa & Co
  Zitieren
#8
Hi,

cnn schrieb:Außerdem können Glasbretter bei einem Freiflug zu Boden

zerbrechen und dann habt ihr wieder Glasscherben mit den entsprechenden Konsequenzen

Das wäre für mich der Hauptgrund auf Glasbretter vollständig zu

verzichten (auch wenn sie vielleicht schöner und hygienischer aussehen).



Gruß
Gunnar <!-- Icon_cool --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cool.gif" alt="8)" title="Cool" /><!-- Icon_cool -->
  Zitieren
#9
Der Fachkreis Lebensmittelhygiene e.V. steht in Verbindung mit der Fa. Marschollek GmbH die das "Profboard" vertreiben. Wir sind gerade dabei einen guten Preis für das Profboard zu erzielen.

Glaubt man der Prospektbeschreibung, dann ist dieses Produkt das innovative Schneidbrett auf dem deutschen Markt. Dieses patentierte Schneidbrett ermöglicht ein sauberes, hygienisches und durch seine großen Gumminoppen auf der Unterseite, sicheres Arbeiten. Das Schneidbrett kann durch die stabilen, in Edelstahl eingefassten Gumminoppen nicht mehr verrutschen.

Das Schneidbrett samt Auflage hat einen patentierten Kunststoff, den man bei 95 Grad in die Spülmaschine stecken kann, ohne das es sich verbiegt. Hierauf gibt der Hersteller 5 Jahre Garantie.

Der Clou an dem Schneidbrett ist das geniale "Click-System". Dies ermöglicht ein ständig hygienisches und sauberes Arbeiten.
Man schneidet die Lebensmittel auf den oberen Auflagen. Es gibt 6 verschiedene Farben in Anlehnung an HACCP. Gelb = Geflügel, Rot = Fleisch, Blau = Fisch, Grün = Obst/Gemüse. Hierbei hat man den Vorteil, dass man für jeden Bereich unterschiedliche Farben nutzen kann und somit Kreuzkontaminationen vorbeugt. Die Farben Schwarz und Weiß sind frei nutzbar, beispielsweise zu dekorativen Zwecken, Käseplatte etc.

Die Kunststoffauflagen aus denen die einzelnen Schneidauflagen bestehen sind Lebensmittelecht und machen die Messer nicht stumpf. Natürlich gibt es auch hier Abrieb und Abnutzung und man wird auf den Auflagen Schneidspuren haben und irgendwann müssen die Auflagen ausgetauscht werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Auflagen beidseitig verwendbar sind, also wenn die eine Seite der Auflage durch Schneidspuren so abgenutzt sind, dass eine Reinigung/Desinfektion nicht mehr möglich ist, kann man die Auflage einfach wenden und weiternutzen.

In der täglichen Küchenarbeit kann man auf jeder Seite der Auflagen ca. 3-4 Monate schneiden. Im normalen Haushalt sogar bis zu 7 Monaten. Doch auch aus hygienischen Gründen sollten die Auflagen regelmäßig gewechselt werden. Die Ersatzplatten kosten je nach Größe zwischen 1,50 € und 2,50 € und können jederzeit nachbestellt werden.

Die Basisplatte als Träger des Click Systems nutzt sich quasi nicht ab und bleibt von Abnutzung verschont. Reinigen und ggf. desinfizieren muss man natürlich diese Basisplatte auch, keine Frage.

Doch mit der Anschaffung des Profboard Schneidbrett, was ein qulitativ hochwertiges Brett ist, hat man langfristig ausgesorgt.

Ihr könnt jetzt danach googeln und wenn ihr etwas findet, dann sagt es mir, ich habe es vergeblich versucht, dann den persönlichen kontakt hergestellt.

Ich führe eine unverbindliche Liste mit Interessenten am Schneidbrett.
Wer also Interesse hat, mir einfach eine Email senden:

<!-- e --><a href="mailtoBig Grinruidelix@web.de">Druidelix@web.de</a><!-- e -->

Das Schneidbrett gibt es in 3 größen

30x40 cm = ca. 60 €

30x50 cm = ca. 65 €

40x60 cm = ca. 85 €

+ 5 € Versandkosten

In diesem Preis sind je 6 Auflagen enthalten.

Diese Preise sind Preise bei Einzelbestellung. Ich denke mal, dass wir am Preis noch etwas machen können.

Viele Grüße

Euer

Drui
  Zitieren
#10
Hallo,

es gibt da ja noch die ganz EDLE Variante "Marmorplatten" :idee

Spass beiseite, die kosten natürlich auch Marmorgeld, wir haben schon lange generell auf Kuststoffbretter umgestellt. Lassen sich sehr gut Reinigen auch Spülmaschinenfest und somit Hygienisch sauber. Man muss sicherlich öfters per Handbürste nachhelfen kommt immer draufan was ich gerade verarbeitet habe.

Gruß Lothar
  Zitieren
#11
Hallo!

Also das Profboard habe ich mir auf einer Messe gekauft. Es ist das beste, was ich je in der Küche eingesetzt habe. Es ist so leicht sauber zu machen. Ich kann mit anderen Schneideauflagen arbeiten. Super - endlich muss ich es nicht mehr regelmässig abschleifen lassen. Daher habe ich es mir nun in jeder Größe für unsere Küche bestellt.

Aber "Druidelix", wie kommst Du zu solchen Preisen??? Willst wohl an Deiner Sammelbestellung noch etwas verdienen.

Jeder kann bei der Firma Marschollek in Lippstadt das Profboard inkl. 6 Schneideauflagen günstiger beziehen. Laut Informationen eines netten Mitarbeiters der Firma Marschollek ist eine Profboard-Website zur Zeit noch im Aufbau. Daher gebe ich Euch mal die Telefonnummer dieser Firma: 02941-5236.

30x40cm = 58,31€ inkl. Mwst.
30x50cm = 64,26€ inkl. Mwst.
40x60cm = 82,11€ inkl. Mwst.

Also, vielleicht habe ich ja dem ein oder anderen helfen können.

Gruß,

Chumbi
  Zitieren
#12
Hi,
zunächt einmal herzlich wilkommen im Forum!

Ich stell mal die Preise gegenüber:

Drui:
30x40 cm = ca. 60 €
30x50 cm = ca. 65 €
40x60 cm = ca. 85 €

Chumbi:
30x40cm = 58,31€
30x50cm = 64,26€
40x60cm = 82,11€

Das mit Druis angeblich überhöhten Preisen verstehe ich nicht. Drui hat "ca." Preise angegeben. Die stimmen doch mit deinen sehr gut überein.

Gruß
Gunnar <!-- Icon_cool --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_cool.gif" alt="8)" title="Cool" /><!-- Icon_cool -->
  Zitieren
#13
Also verdienen wollte ich mit sicherheit nichts !!! Wer bestellt, der wird erfahren, dass er noch 5 Euro Versandgebühren drauf zahlen wird. Ich hatte mit der Fa. abgesprochen, dass der Fachkreis diese Portogebühren bei einer größeren Abnahme nicht zahlen muss. Indess hätte ich die Prozente an die Mitglieder weitergegeben.

Das Projekt Sammelbestellung scheitert daran, dass ich die Prozente die ich erhalten sollte, nicht die Kosten des Versands an die einzelnen Mitglieder decken würde und draufzahlen wollte ich auch nicht. Also kann jeder die Schneidbretter auch direkt bei der Firma bestellen.

War auch nur ein Versuch.

Viele Grüße

Drui
  Zitieren
#14
Ja das stimmt. Die Preise stimmen überein. Da habe ich überhaupt gar nicht aufgepasst. Ich wollte ja auch niemanden hier zu Nahe treten. Ich hatte mir ein Profboard bei der Firma tel. bestellt. Ich habe es heute ganz unkompliziert per UPS innerhalb 3 Tage mit einer Rechnung erhalten. Versand muss ich zwar bezahlen, aber der Preis für diese super Qualität ist absolut in Ordnung. Wenn man bedenkt, was so ein normales Brett überall kostet... Ich werde auf jeden Fall nie wieder etwas anderes als das Profboard kaufen. Also, bis dann mal wieder.

Chumbi
  Zitieren
#15
Schön das es Dir gefällt, ich habe heute eine weitere Nachricht von der Firma erhalten, sodass wir jetzt auch dort unsere Bestellung aufgeben werden.

Vielen Dank für Deinen Beitrag und die Gewissheit, dass alles unkompliziert und schnell abläuft. Danke Dir !!!

Gruß
Drui
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste