• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ATP-Schnelltest
#16
Hallo Andreas,

ich würde mich gerne mit mit dir bzgl. der Grenzwerte unterhalten. Da ich zur Zeit auch überlege mir ein solches Gerät anzuschaffen, bin ich natürlich sehr an Erfahrungen und Festlegung von Grenzwerten interessiert.

Wenn du mir (mbaeuml(@)arcor.de) deine Rufnummer mailst rufe ich gerne an.

Gruß
Michael Bäuml
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann."
(Francis Picabia)
  Zitieren
#17
Es gibt was NEUES!!!
[Bild: clean_card_pro_z1_400px.jpg]

Nachdem ich mich nun über mehrere Monate intensiv mit der Clean-Card von Amfora beschäftigt habe, möchte ich Euch über meine Recherchen zu der Clean Card an dieser Stellte informieren.
Grund meiner bisherigen Zurückhaltung war die Tatsache, dass ich ein sehr kritischer Mensch bin, der zunächst einmal Neuheiten hinterfragt, eigene Recherchen durchführt, bevor er sich über ein Produkt positiv oder auch negativ äußert. Wenn ich dann aber erst einmal von einem Produkt überzeugt bin, dann stehe ich auch dahinter. Und so möchte ich Ihnen und Euch heute die Clean-Card von Amfora für die orientierende Eigenkontrolle von Reinigungsleistungen empfehlen.

Die Clean Card® PRO zur freiwilligen Hygienekontrolle detektiert bereits im frühen Stadium direkt nach der Reinigung Verschmutzungen auf den augenscheinlich sauberen Flächen, auf denen ein späteres Keimwachstum möglich sein kann – also Verschmutzungen in Form von Proteinen (Lebensmittelresten) oder auch Tensidrückstände aus nicht ordnungsgemäß entfernten Reinigungsmitteln.

Sie ersetzt nicht die mikrobiologischen Untersuchungen, sondern ist eine sofortige schnelle Einschätzung der Reinigungseffektivität. Empfohlen vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure e.V. und vielen Auditoren als orientierende Maßnahme für die regelmäßige und vorbeugende betriebliche Eigenkontrolle im Zuge des EU-Lebensmittelhygienerechts (u.a. auch Nachweis einer ordnungsgemäßen Reinigung), wird die Clean Card bereits seit mehreren Jahren routinemäßig zur Kontrolle der Sauberkeit in vielen Küchen der öffentlichen Hand und des Bundes genutzt, ebenso ist die Karte im Bereich der produzierenden Lebensmittelindustrie immer öfter im Einsatz.

Ein Ergebnis nach bereits 30 Sekunden ist damit auch ein sehr wirkungsvolles Schulungsinstrument, zumal dieser Test ohne zusätzliche Gerätschaften auskommt und das Resultat direkt auf der Testkarte durch einen Farbumschlag angezeigt wird.

Der Test ist zusätzlich ausführlich validiert (TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer - Projektbereich für Lebensmittelqualität und –sicherheit, Institut für Nahrungsmittelkunde der Universität Giessen, Prof. Dr. med. vet. M. Bülte ). Hier wurden Zuverlässigkeit und Sensitivität getestet und die Clean Card dem Vergleich zu der ATP-Methode (Lumineszenztest auf Basis von Adenosintriphoshat) unterzogen. Die Vorteile liegen im leichteren Erkennen im unteren Meßbereich und der Eigenschaft, dass die Clean Card auch sensitiv auf Tensidrückstände reagiert. Das Gutachten liegt mir in der Komplettversion vor.

Es lohnt sich also, sich zumindest mit der Clean-Card einmal näher zu beschäftigen. Macht mal den „Versuch aufs Exempel“ und gebt bei „Google“ den Suchbegriff „Schnelltest Reinigung“ ein.
Weitere Informationen zum Produkt:
CleanCard

Mich würden auch Eure persönlichen Erfahrungen mit der Clean-Card, sofern Ihr schon welche gemacht habt, interessieren.
Gruß

Jörg Reimuth
alias Druidelix
  Zitieren
#18
"Empfohlen vom BVLK" sagt überhaupt nicht über die Eigenschaften, den Sinn oder die Qualität eines Produktes oder einer Dienstleistung per se aus!
"Empfohlen vom BVLK" sagt allein aus, dass das Unternehmen entsprechend viel Geld an den BVLK überwiesen hat und überweist und AUFGRUND DESSEN das Siegel "Empfohlen vom BVLK" tragen darf. So funktioniert die Wirtschaft.

Meine Erfahrung: viel zu teuer für den kurzen Spaß!
  Zitieren
#19
Hallo "evania",
vielen herzlichen Dank für Dein schnelles Feedback, was sich leider nur auf die Empfehlung des BVLK reduziert. Der BVLK hat die Clean Card ei halbes Jahr Lang getestet, so zumindest kommuniziert es der Vertrieb. Und genau weil ich mich nicht allein darauf beschränke, derartige Empfehlungen blindlings zu übernehmen, habe auch ich persönlich und auch weitere Mitglieder des Fachkreises die Clean Card persönlich getestet. Ich denke, der ein oder andere vom Fachkreis kann dazu noch Stellung nehmen.

Andererseits habe ich das oben beschriebene Gutachten der Universität Gießen angesprochen. Daraus geht die Empfehlung der anwenderfreundlichen Clean-Card für die betriebliche Eigenkontrolle sowie die Überwachung der Reinigungsleistung zweifelsohne hervor.

Aber um alle Skepsis aus der Welt zu räumen, empfehle ich Dir die Clean-Card doch einfach mal selbst zu testen. Gerne sende ich Dir zwei Exemplare aus meinem persönlichen erworbenen Kontingent zu. Da bin ich doch großzügig.

Gruß
Jörg
  Zitieren
#20
Druidelix schrieb:Der BVLK hat die Clean Card ei halbes Jahr Lang getestet, so zumindest kommuniziert es der Vertrieb.
Jörg
Genau das meine ich...

Danke für das Angebot. Mit sind die Teile bekannt und getestet habe ich ich sie auch - sind mir bzw. meine Kunden jedenfalls zu teuer. Meine Kunden haben kein Verständnis für einen Wisch 4 € zu zahlen. (Wahrscheinlich lebe ich auf einer Insel)

Da frage ich doch mal in die Forumsrunde - und bitte um eine breite Meinung der geneigte Leser!
  Zitieren
#21
Zitat:Meine Kunden haben kein Verständnis für einen Wisch 4 € zu zahlen.


Du schreibst, dass Du sie auch getestet hast. Dann verstehe ich nicht woher Du die Clean-Card bezogen hast, oder willst Du an einer Karte 1,50 € verdienen? Denn den Kunden kostet die Karte 2,50 €

Gruß
Jörg
  Zitieren
#22
mit sind nur Lieferanten bekannt, die einheitlich 89,25 € inkl. MwSt zzgl. Versand / Set mit 25 St. verlangen
  Zitieren
#23
Hallo evania,
Preise variieren und ich bin in der Tat davon ausgegangen, dass bei Unternehmen die "Märchensteuer" als Durchlaufposten gerechnet werden. Es gibt Unterschiede gar keine Frage, aber im Grunde hast Du recht. Es kommt auch darauf an, ob man das Starter-Paket ordert oder eben die 50er Packung.

Mich interessieren aber eher Deine Erfahrungen mit der Clean-Card, abgesehen vom Preis, die hast Du uns ja nun schon mitgeteilt.

Vielleicht kannst Du dazu was sagen. Würde mich freuen.

Gruß
Jörg
  Zitieren
#24
Von der Sache her ist der Test ja sehr einfach in der Anwendung.
Mich würde interessieren, wie verlässlich die Ergebnisse sind?
Also gibt es in dieser Hinsicht schon Erfahrungswerte?

Beste Grüße,
Rahel
  Zitieren
#25
Hallo Rahel,
zunächst einmal herzlich Willkommen im Forum. Hinsichtlich der CleanCard gibt es bereits einige Veröffentlichungen/Artikel die sich mit Testmethoden etc. befassen. Darunter auch aus der Rundschau für Fleischhygiene und Lebensmittelüberwachung. Wenn Du möchtest, kann ich Dir ja mal entsprechende Zusammenfassungen zusenden.

Gruß
Drui

<!-- e --><a href="mailtoBig Grinruidelix@web.de">Druidelix@web.de</a><!-- e -->
  Zitieren
#26
Hallo zusammen,

wie schon in der Rubrik "Qualitätsmanagement" beschrieben, habe ich die Cleancard über einen längeren Zeitraum getestet und sie dual mit Abklatschproben zur Reinigungserfolgskontrolle in Lebensmittelbetrieben eingesetzt.
Wie schon mehrfach erwähnt, es geht hierbei nicht darum, welche Mikroorganismen gefunden werden, es geht nur darum, ist die Fläche sauber oder nicht.
Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass die Cleancard hält was sie verspricht , sie gibt genauso zuverlässig wie Abklatschproben Aufschluss über den Grad der Verschmutzung.
Die Vorteile der Cleancard sind:
Einfache Anwendung
Das Ergebnis liegt sofort vor
Kann zu Schulungszwecken eingesetzt werden.
Kann einfach entsorgt werden.

Mich hat das Produkt überzeugt und das ist der einzige Grund für mich hier eine Empfehlung auszusprechen

Viele Grüße
Michael Bäuml
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann."
(Francis Picabia)
  Zitieren
#27
Zitat:Wie schon mehrfach erwähnt, es geht hierbei nicht darum, welche Mikroorganismen gefunden werden, es geht nur darum, ist die Fläche sauber oder nicht.

Anders habe ich es auch gar nicht verstanden und genau dieser Anwendungszweck reicht ja auch, wenn man Verschmutzung aufspüren möchte.

@Druidelix - Gingen die Zusendungen via Mail? <!-- sSmile --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="Smile" title="Smile" /><!-- sSmile -->

Beste Grüße,
Rahel
  Zitieren
#28
Hallo Rahel,
habe Dir über PN eine Nachricht gesendet.

Gruß
Jörg
alias Druidelix
  Zitieren
#29
Hallo zusammen,

bin gerade zufällig darauf gestoßen und finde das sehr interessant. Ich werde mir dies mal bestellen und Euch meine Meinung mitteilen.

Bis denne
<!-- Icon_lol --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_lol.gif" alt=":lol:" title="Laughing" /><!-- Icon_lol -->
LG Melanie
Grüßle
Melanie
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste