• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schlauch-Verkeimung
#1
Hallo Forum,

wieder eine spannende Frage mit hoffentlich spannenden Antworten. <!-- sBig Grin --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_biggrin.gif" alt="Big Grin" title="Very Happy" /><!-- sBig Grin -->

Es geht um die Verkeimung von Schläuchen, die Reinigungs- und Desinfektionsmittellösungen enthalten. Früher oder später scheinen die Schläuche innen immer zu verkeimen, aber wir konnten noch nicht heraus finden, wie schnell das geht. Gerade wenn es in Krankenhäusern auch Hygienefachleute gibt, werden wir darauf angesprochen, was wir denn tun, um die Verkeimung zu verhindern bzw. die Schläuche zu desinfiziern.
Habt ihr da Erfahrungen? Wisst ihr, an welchen Stellen genau, es mit der Verkeimung anfängt?
Wir benutzen Schläuche, die lebensmittel-echt sind.

Danke schon mal für eure Beiträge.

etolit_hygiene
  Zitieren
#2
Reinigungsmittel- und Desinfektionsmittel führende Schläuche haben ja zum Ziel die Flüssigkeit von A nach B zu bringen. Beispielsweise von einer Dosieranlage zu einer Düse/Spritzpistole etc. Hierbei ist neben dem Schlauch das gesamte System zu betrachten. Ursachen kann es viele geben. Schlauchverbindungen, Dichtungen, Pumpen etc. Materialbeschaffenheit sind ebenso wichtig wie Stagnation von Flüssigkeiten. Also auf Systeme achten, die eine vollständige "Entleerung" gewährleisten.

Es ist schwierig hier pauschal eine Aussage zu treffen, dazu bedarf es der Einzelfallbetrachtung. Neben Materialbeschaffenheit auch die Mittel und Verfahren, und einiges mehr.

Habe Dir zum Thema noch einige Infos per Email zukommen lassen.

Gruß
JR
  Zitieren
#3
Guten Morgen,

eine direkte Antwort kann ich Dir darauf noch nicht geben. In der Lebensmittelindustrie werden verschiedene Systeme verwendet, deren Schläuche auch permanent mit Desinfektionsmittel gefüllt sind, doch ein Mini - Wachstum kenne ich hier nicht. Die Schläuche werden aber durch die Mittel angegriffen oder setzen sich durch Salzburg zu.

Vielleicht kannst Du kurz beschreiben, um welche Schlauchboote es sich bei Dir handelt?
Fest installiert, ständig gefüllt oder nach der Benutzung leer? Welche Reinigungssubstanzen, welche Medien vorher, welches Reinigungsregime?
"Wenn Du das Umögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist" Sir Arthur Canon Doyle
  Zitieren
#4
Vielen Dank schon mal!!! <!-- sSmile --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="Smile" title="Smile" /><!-- sSmile -->

Das ist ja mal wieder ein Thema, das mir noch viele schlaflose Nächte bereiten wird.

Es sind zwei verschiedene Arten von Schläuchen. Die einen sind 15m lang und haben am Ende eine Sprühpistole, die anderen werden beliebig gekürzt, auf meistens ca. 1,5m und die sind aus PVC und werden zur Eimerbefüllung genutzt. Beide Varianten werden an Trinkwasseranschlüsse montiert. Die kurzen Schläuche sind dann nach Gebrauch leer gelaufen, der lange Schlauch könnte noch Stagnationswasser enthalten.
Beide funktionieren rein mechanisch über Düsen, die das Reinigungs- bzw. Desinfektionsmittel ansaugen und dann mit Wasser vermischen.
Wenn ich das hier so beschreibe, fange ich an zu glauben, dass uns da noch ein paar Überraschungen erwarten werden <!-- sIcon_question --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_confused.gif" alt="Icon_question" title="Confused" /><!-- sIcon_question -->

Grüße
etolit_hygiene
  Zitieren
#5
Einen wunderschönen Nachmittag,

wenn ich dies richtig verstanden habe, werden die Schläuche für Reinigungsarbeiten verwendet und drucklos gelagert? Und der letzte Reinigungsschritt ist das Spülen mit Trinkwasser?

Wenn dieser Schläuche ausschließlich zum Reinigen verwendet werden, würde ich zwei Ansätze prüfen. Wäre es beispielsweise möglich, für die Schläuche eigene Reinigungsprogramme festzulegen. Zum Beispiel wenn es möglich wäre, ein Reinigungsmittel im Kreislauf durch den Schlauch pumpen zu können.

Im zweiten Ansatz Wäre zu überlegen, Ob vor dem eigentlichen Einsatz ein Vorspülen der Schläuche umsetzbar ist?
"Wenn Du das Umögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist" Sir Arthur Canon Doyle
  Zitieren
#6
Ich kenne sowohl einfache Schläuche, die am Trinkwassernetz angeschlossen sind und allein durch den Wasser-Druck (des Aufdrehens des Wasserhahns) wird diesem System die Reinigungs- oder auch Desinfektionsmittel zugemischt. Untersuchungen haben ergeben, dass die eingestellte Konzentration des Desinfektionsmittels durch dieses System stark variiert, was nachvollziehbar ist. Hinzu kommt die bereits angesprochene Problematik des Stagnationswassers.

Man muss selbst entscheiden in welchen Bereichen dies erforderlich ist und wo nicht. Bei den einfachen Systemen wird eine Spülung am Ende der Benutzung mit einem anderen Mittel aufwendig. Aber es gibt sehr gute Dosier-Systeme die ich empfehlen könnte. Gerne sende ich Euch Informationsmaterial dazu zu.

Gruß
JR
  Zitieren
#7
Hallo Laganon,

das mit dem Spülen mit Desinfektionslösung haben wir jetzt den Kunden auch vorgeschlagen. Dennoch müssen wir das Problem weiterhin beobachten und untersuchen.

Drui, ich danke dir für dein Engagement!! Wir müssen darüber erst noch mal betriebsintern reden...

Schönes WE schon mal
etoli_hygiene
  Zitieren
#8
Mich würde brennend interessieren, zu welchem Ergebnis ihr gekommen seid. Das Problem mit den Schläuchen kenne ich zur genüge und wrde mich freuen, einen guten Umgang damit zu finden.
  Zitieren
#9
Hallo Danny,

das Problem mit den verkeimten Schläuchen haben wir noch nicht ganz gut gelöst, aber einen Ansatz. Wir haben unseren Kunden empfohlen, die Schläuche erst einmal gut zu spülen, wenn sie fertig sind und dann mit Desinfektionslösung zu füllen und nach oben aufzuhängen. Bisher habe ich keine erneuten Beschwerden gehört, aber unser nächstes Meeting steht noch aus...

Gruß
etolit_hygiene
  Zitieren
#10
Ah das ist eine Herangehensweise, mit den "nach oben Aufhängen" ist eine gute Möglichkeit. Danke für die Antwort <!-- sIcon_smile --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="Icon_smile" title="Smile" /><!-- sIcon_smile -->
  Zitieren
#11
Gern geschehen.
Wie es aussieht, gab es seither auch keine Beschwerden <!-- sSmile --><img src="{SMILIES_PATH}/icon_smile.gif" alt="Smile" title="Smile" /><!-- sSmile -->

Gruß
etolit_hygiene
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste