• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
norwegischer Bio-Lachs
#1
Guten Morgen,

auf mehreren Seiten im Internet (EcoCert /IMO) ist eine Veröffentlichung zu norwegischem Bio-Lachs zu lesen.

"Gemäß dem Bericht der Europäischen Kommission vom 28.07.2016 zur Sitzung des Ausschusses zur ökologischen Produktion vom 12.-13.07.2016 hat die Kommission die Mitgliedstaaten aufgrund von „concerns about the import of organic salmon labelled with the EU organic logo from Norway“, die von einigen Mitgliedstaaten und Erzeugerorganisationen erhoben wurden, hierzu insbesondere auf Folgendes hingewiesen: Da nationale norwegische Regelungen nicht mehr gültig sind und da EU-Regelungen über ökologische Aquakultur nicht in die norwegische Gesetzgebung aufgenommen worden sind, kann Bio-Lachs aus Norwegen nicht nach EU-Verordnungen zertifiziert werden und kann nicht mit dem EU-Bio-Logo gekennzeichnet werden. Die neuen Bescheinigungen, die von DEBIO [einer Kontrollstelle in Norwegen] ausgestellt werden, können nicht akzeptiert werden. Solche neuen Bescheinigungen, deren Muster von der zuständigen Behörde in Norwegen erstellt worden ist, bestätigen nur die Zertifizierung nach einer neuen nationalen Regelung. Nationale Regelungen zur ökologischen Aquakultur sind jedoch nach EU-Öko-Recht nicht mehr zulässig. Sofern ab dem 28.07.2016 getätigten Importen aus Norwegen noch Bestände auf Lager haben, bitten wir um Mitteilung. Für den Fall von Rückfragen zum Stand der Aufnahme der EU-Regelungen über ökologische Aquakultur in die norwegische Gesetzgebung sollten diese zunächst an entsprechende norwegische Stellen gerichtet werden."

Weiß jemand mehr darüber?
"Wenn Du das Umögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist" Sir Arthur Canon Doyle
  Zitieren
#2
Hallo Laganon,

nein, ich weiss auch nicht mehr darüber. Bist Du irgendwie davon betroffen oder fragst Du dich eher nach dem Warum?

Sollte ich etwas lesen informiere ich hier gerne.

Gruss
Saftschubse
  Zitieren
#3
Nein, ich bin nicht direkt betroffen. Aber ich finde es sehr verwunderlich, wenn plötzlich eine Nachricht durch die Medien geistert, dass eine ganze Gruppe von Lebensmitteln aus einem Land ¨plötzlich¨ nicht mehr den Anforderungen an die gesetzliche Lage entsprechen. Insbesondere, da ich ¨Bio¨ immer mit Nachhaltigkeit verbinde und in einigen Artikeln davon gesprochen wurde, dass nun bereits etikettierte Ware nicht mehr verkauft werden darf.
"Wenn Du das Umögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist" Sir Arthur Canon Doyle
  Zitieren
#4
Gestern habe ich einen Artikel gefunden: Artikel in der "Süddeutschen"

Es hängt damit zusammen, dass Norwegen kein EU-Mitglied, sondern nur EWR-Mitglied. Über eine Sonderregelung konnte der Lachs das EU-Bio-Siegel bekommen, aber da ist die Friste einer Übergangslösung abgelaufen und über etwas anderes wird gestritten und prompt gibt es keinen Bio Lachs aus Norwegen mehr.

Gruss
Saftschubse
  Zitieren
#5
Inzwischen hat sich auch nach meinen Informationen die Sache stabilisiert. Die Bundesländer in Deutschland haben unterschiedliche Interpretationen des EU-Hinweises. Diese reichen vom "Verbot" des Vertriebs von norwegischem Räucherlachs mit Bio-Siegel, über die Möglichkeit des Verkaufs bereits verpackter Ware bis hin zu der Einschätzung, dass erst einmal keine Maßnahmen erforderlich sind.

Wie es insgesamt weitergeht wird sich Ende September bei nächsten Sitzung der EU-Kommission entsxheiden.
"Wenn Du das Umögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist" Sir Arthur Canon Doyle
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste