• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wiederbelebung des Fachkreises
#1
Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer des Fachkreise Lebensmittelhygiene e.V.

Lange war es still um den Fachkreis, keine Aktionen im Forum, kaum was los. 

DAS SOLL SICH ÄNDERN. 

Der Vorstand hat sich zusammengesetzt (natürlich online) und überlegt, was können wir machen um wieder zu der Plattform in Sachen Lebensmittelhygiene zu werden. 
Was brauchen wir dazu? Zunächst Euch, die Ihr wieder Eure Fragen einstellt und Euer Wissen mit anderen teilt. Weiter ist es wichtig gefunden zu werden. Hier arbeiten wir an Möglichkeiten, den Bekanntheitsgrad des Fachkreises zu erweitern (dazu später mehr).
Auch wird es wieder Fachkreistreffen mit unterschiedlichen Vorträgen geben und, und, und.
ABER: Zunächst stehen wir vor einem Neuanfang. Der Vorstand (dazu zähle ich auch die Mitglieder die sich um die EDV Infrastruktur kümmern) brennen für dieses Vorhaben. Wenn es uns jetzt gelingt, Euch damit anzustecken und auch neue Interessenten in unser Forum einzuladen und ggf. auch als Mitglieder zu gewinnen sollte es uns gemeinsam gelingen wieder ein spanendes, professionelles, praxisorientiertes Netzwerk zu werden bei dem jeder der es möchte ein Teil davon sein kann.

Ich freue mich auf die vor uns liegenden Aufgaben

Michael Bäuml
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann."
(Francis Picabia)
  Zitieren
#2
Wir hatten ja schon einen interessanten Ansatz hier, den ich ja selbst vergessen habe, obwohl mir da zig Sachen eingefallen sind.
Ich denke, dass es der Zeitmangel ist, der uns davon abbringt, sich da groß einzusetzen. Zum anderen ist es der fehlende Nutzen für einen selbst.

Andererseits: Gerade in der jetzigen Zeit viel verpennt.
Zu Beginn der Pandemie habe ich einen Teil der erstellten Unterlagen für Gastronomen für umme rausgehauen und mich wie Bolle gefreut, wenn meine Aushänge irgendwo in der Stadt oder anderen Städten zu sehen waren. Hier wäre der FKLMH eigentlich in der Bütt gewesen.
(Hab da in dem Moment aber auch nicht dran gedacht, das hier zur Verfügung zu stellen.) Andererseits: wo viele Köche, da ein schlechter Brei und ich will die Diskussionen nicht, wenn sich drei Experten mit vier Meinungen treffen und flott etwas auf die Beine stellen sollen und jeder etwas noch hinzu/weg haben möchte usw usw... Aber theoretisch wäre das eine gute Zeit gewesen, auf den Fachkreis aufmerksam zu machen.

Ansonsten: Mehrwerte schaffen. Unterlagen zu erstellen und Dokumentationen abzufragen ist out. Da muss ein wirklicher Mehrwert für die Zielgruppe her. Letztere besteht eigentlich aus wem? Den Unternehme®n oder den Verbrauchern?

Letztendlich: Alles braucht seine Zeit. Wir sind seit bereits einem Jahr an einer Schnittstelle zwischen uns, Behörden, Auditoren und den Unternehmen, was den gesamten Papierkrieg angeht, aber Rom ist ja auch nicht an einem Tag....
Vorträge halte ich spontan und habe nie Bammel vor zig Leuten in Betrieben oder der HWK o.ä.
Ein Vortrag auf neutralem Medium wie z.B. YouTube: uuuh...da bekomme ich Bauchweh vor den Absolventen der YouTube-Uni, die dich dann in den Kommentaren zerreißen. Gleiches gilt für alles, was man heutzutage veröffentlicht. Schwieriges Thema also. Ich denke, dass zuerst die Frage geklärt sein sollte, wer die Zielgruppe ist (siehe oben)

(Falls der Link als Spam gewertet wird, bitte Posting löschen - > Die Mehrwerte habe ich z.B. geschaffen zusätzlich zu der gängigen bei den Kunden damit: https://www.youtube.com/watch?v=cR4kk7P8Xr0 )
Hoffe, dass wir hier im nichtöffentlichen Teil sind, da ich in der Entwicklungszeit nicht möchte, dass es sich verbreitet, also bitte ggf. editieren/löschen. Danke!
Mat beschte Gréiss
  Zitieren
#3
Hallo LuxQM

vielen Dank für deine Meldung. Ja du hast Recht es ist viel Zeit verstrichen. Auch ich habe während der Pandemie meine Betriebe kostenfrei betreut und Hygienekonzepte zur Umsetzung der CoronaVO mit den Betreibern erarbeitet.
Und auch wir sind der Meinung, dass der Fachkreis wieder eine Schnittstelle für Fragen rund um das Thema Lebensmittelhygiene werden kann, sowohl für die Betriebe als auch für Verbraucher.
Wir haben nächste Woche die nächste Onlinekonferenz um zu beraten, wie wir uns künftig besser aufstellen können. Natürlich auch mit einem Mehrwert für die Mitglieder in einem nicht öffentlichen Bereich, wo dann auch Seminare bzw. Vorträge zum Download bereitgestellt werden sollen.
Hab noch etwas Geduld. Ich bin mir sicher, dass der Fachkreis Lebensmittelhygiene wieder zu seiner alten Form zurückfindet.

Beste Grüße
Michael Bäuml
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann."
(Francis Picabia)
  Zitieren
#4
(14.02.2021, 22:56)LuxQM schrieb: ... Da muss ein wirklicher Mehrwert für die Zielgruppe her. Letztere besteht eigentlich aus wem? Den Unternehme®n oder den Verbrauchern? ...

Das stimmt. ich haben daher diese Woche eine Umfrage erstellt (mit dem FKLMH e.V. abgestimmt), um ein wenig über die derzeitigen und die zukünftigen Nutzer zu erfahren.

Anbei der Link: Umfrage zum Forum

Wichtig: Ich bin kein Profi in der Marktforschung. Wenn ihr also das Gefühl habt, eine Fragen sind daneben, bitte gerne auch ein Feedback hier als Antwort.  Shy
"Wenn Du das Umögliche ausgeschlossen hast, dann ist das, was übrig bleibt, die Wahrheit, wie unwahrscheinlich sie auch ist" Sir Arthur Canon Doyle
  Zitieren
#5
Naja, es trudeln ja wieder neue Hinweise über neue Postings rein, also kann man bei Zeiten ab und an mal seinen Senf (enthält SENFsaat) mit abgeben Smile
Mat beschte Gréiss
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste